Sontheimer-Pokal-Turnier 04.02.2012

Top Teilnehmeranzahl der TSG JJ-KA’s beim Sontheimer-Pokal-Turnier am 04.02.2012

Wie jedes Jahr ist das Sontheimer-Pokal-Turnier die wichtigste Veranstaltung im Jahresplan der Budo-Abteilung. Bevor wir aber näher auf 

Maßarbeit beim Aufbau

Maßarbeit beim Aufbaudie Veranstaltung eingehen sollten die vielen Helfer erwähnt werden die wieder einmal zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Einige haben vor dem Einladen der ersten Hälfte der Matten noch eine Trainingseinheit eingelegt. Da Aufgrund einer schulischen Veranstaltung in der Sporthallte der Ludwig-Pfau-Schule mal wieder nicht trainiert werden konnte und auch erst nach 21 Uhr ein abholen der Matten möglich war wurde diesmal zuerst im Kindergarten trainiert und eingeladen. Nachdem alle benötigten Matten verladen worden waren ging es zum Austragungsort dem Hofwiesenzentrum. Hier wurden alle Matten strukturiert ausgeladen und die Kampfkreise aufgebaut sowie die Tische und Bänke für die Teilnehmer und Gäste am nächsten Tag.

Am Samstag um 7.20 Uhr standen bereits die ersten Kämpfer vom Bodensee vor der Tür die auch bei diesen kalten Temperaturen den weiten Weg nicht gescheut haben. Für die Helfer hieß es nun schnell die ersten Brötchen zu schmieren und die Kuchen in Stücke zu schneiden. Die ersten Kannen Kaffee hatten Bettina und Erik schon zu Hause gekocht und mitgebracht.

Um kurz nach 10 Uhr stellten sich die anwesenden Kämpfer zur Begrüßung auf. Die zuvor eingewiesenen Tischbesatzungen nahmen Ihre Plätze an den Kampfrichtertischen ein und die Kämpfe konnten beginnen.

Bei den Kindern und Jugendlichen sowie beim Duo welche am Vormittag ausgetragen wurden waren keine Kämpfer der TSG am Start.

Erfolgreiche Teilnahme: J. Knobel, R. Slomian, J. Holler und L. Coward

Erfolgreiche Teilnahme: J. Knobel, R. Slomian, J. Holler und L. CowardMit insgesamt 4 Kämpfern beteiligte sich dann die TSG Budo-Abteilung am Nachmittag am Turnier. 3 der 4 Kämpfer starteten zum ersten Mal bei einem Ju-Jutsu-Turnier und hatten erst im Oktober erfolgreich die Prüfung zum Gelben-Gürtel bestanden. Alle 3 zeigten für die kurze Zeit seit der Sie Ju-Jutsu trainieren eine gute Leistung. Johann Karl „Kali“ Holler und Johannes Knobel schlugen sich wacker und erreichten jeweils einen 7 Platz. Louis Coward konnte sogar bei seinem ersten Wettkampf auf das Podest bei der Siegerehrung klettern und den dritten Platz belegen. 

Der vierte unserer Kämpfer ist schon fast ein alter Hase. Robert Slomian der amtierende Württembergische und 

Robert Slomian (links) – schneller als die Kamera

Robert Slomian (links) – schneller als die KameraSüddeutsche Meister sowie mit einem dritten Platz bei den deutschen Meisterschaften und dem 1 Platz bei den adh-Open (deutsche Hochschulmeisterschaften) 2011 startete allerdings zum ersten Mal bei den Senioren.

Robert konnte alle Kämpfe in der Vorrunde sowie im Halbfinale sicher und vorzeitig für sich entscheiden. Im Kampf um den ersten Platz musste er dann aber leider eine Niederlage hinnehmen und erreichte den 2. Platz. Wir gratulieren allen unseren Kämpfern zu Ihrer Erfolgreichen Teilnahme am Turnier.

Nico Hafner als Ehrungshelfer

Nico Hafner als EhrungshelferAbgesehen von kleineren technischen Problemen an den Kampfrichtertischen bei der EDV (WLAN – es lebe das gute alte Netzwerkkabel) lief die Veranstaltung reibungslos ab. Nachdem die Siegerehrung erfolgt war und die Teilnehmer und Gäste abgereist waren wurde der eine Kampfkreis abgebaut und sofort wieder zurück zum Kindergarten gebracht. Der zweite Kampfkreis wurde für die Vereinsmeisterschaften im Judo an Ort und Stelle gelassen.

Nach getaner Arbeit traf sich dann ein großer Teil der Helfer zum gemeinschaftlichen Abendessen beim Chinesen um den erfolgreichen Tag ausklingen zu lassen.

Nochmals herzlichen Dank an alle Helfer und auch Kuchenbäcker/innen für die große Unterstützung.

Ralf Großhans

Aufstellung zur Begrüßung / Eröffnung Turnier

Aufstellung zur Begrüßung / Eröffnung Turnier